Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Chronologie der Freimaurerei

Aus Freimaurer-Wiki

Inhaltsverzeichnis

Kurze Gesamtübersicht

9500 v. Chr. – 2001 n. Chr.

Ausarbeitung: Dr. phil. Roland Müller, Switzerland

Siehe auch:

identisch:

Zeittafeln

Vgl. auch die Zeittafeln bei

Die phantastische Vergangenheit der Freimaurerei

Vor der Schöpfung:

  • Freimaurerei von einem anderen Planeten

Schöpfung

  • Gottvater, Erzengel Michael; Paradies, Adam, Kain und Seth

v. Chr.

  • 9500 Eynan/ Ain Mallah: 50 Rundhäuser, dazu Friedhöfe
  • 8000 Jericho: erste gebaute Stadt („Henoch“)
  • 6000 Çatal Hüyük: Stadthäuser mit Kult-Schreinen
  • 5600/2800 Noah, Sintflut
    Nimrod <vr />Lamech mit Jabal, Jubal, Tubal-Cain und Naamah
  • vor 4000 Eridu, Tepe Gaura: richtiger Tempel
  • ab 4000 Megalithkulturen (2600: Stonehenge)
  • ab 3000 Isis-Kult (bis 391 n. Chr.), später Osiris-Kult
  • 1750 Jakob zieht nach Ägypten
  • 1250 Moses: 10 Gebote; Tabernakel, Bundeslade
  • 960 König Salomon und Hiram Abif: Salomonischer Tempel
  • 600 Mysterien von Eleusis
  • 560 Nebukadnezar: Turmbau zu Babel; Phaleg
  • 536 Zerubbabel: zweiter Tempel in Jerusalem
  • 520-400 Bund der Pythagoreer in Unteritalien
  • 280 Euklid
  • 3. Jh. Hermes Trismegistos;
    „collegia fabrorum“
  • 2. Jh. Essener (Essäer) (bis 400 n. Chr.)

Die Genese der Freimaurerei

  • 1-1691 24 legendäre Grossmeister: von Jesus über Königin Elfriede von England (790), König Athelstan (926), Erwin (1284) bis Sir Christoper Wren
  • 1-1360 Quellen für die Legenden: Apokryphen, „Jüdische Altertümer“, Isidor von Sevilla, Beda Venerabilis, „Legenda Aurea“, usw.
  • 300 Quatuor Coronati
  • 330 Kaiser Konstantin: initiiert Bau von Kirchen (Abbilder des Himmels)
  • 634 Edictum Rothari: freie Baumeister („magistri commacini“) und unfreie
  • 643-1273 legendäre Herleitungen der angeblichen „Bauhütten“ in verschiedenen Ländern
  • seit 750 Bauführung wird als „fabrica“ bezeichnet; seit 1000 auch als „opus“
  • 1000-1350 Bauwut und Bauorganisation: Brücken und Burgen, Klöster, Kirchen und Kathedralen; „laubia“ (später: „logie“) ist ein Vorbau mit Säulenhalle

Entstehung eines „spezialisierten Arbeitspotentials“, das „auch überregional mobilisierbar“ ist

  • ab 1050 Rittertum und Rittertugenden
  • 1212 London: „Bearbeiter der „freien Steine“ („sculptores lapidum liberorum“)
  • 1235 Villard de Honnecourt: „Bauhüttenbuch
  • 1248 Basel: Vorstufe einer Bauzunft
  • ab 1250 Baurisse (Bau-, Fassadenpläne) erhalten; Darstellungen von Architekten mit Winkelmass und Zirkel. Gott als Weltbaumeister mit Zirkel
  • 1268 Paris: Statuten der Zimmerleute und Maurer
  • 1277/80 Abtei von Vale Royal: „Logen“ (logias) als Werkstatt oder Aufenthaltsraum
  • 1300-1550 Humanismus: Dante, Petrarca, Boccaccio, Salutati, Bruni bis
    Reuchlin, Hutten, Erasmus und Melanchthon
  • 1352 „Loge“ als Organisation der Bauleute am Münster von York mit Statuten und Verordnungen
  • 1360 hypothetisches „Book of Charges“ überregionale Versammlungen unter Aufsicht von Behörden oder Adel
  • 1370 Die Maurer am Yorker Münster müssen „auf das Buch“ schwören
  • 1376 London: Maurergilde (fraternitas); erste Bezeichnung „freemason“
  • 1390 Regius-Poem: Legende und „Quatuor Coronati
  • 1500/20 Anordnungen für Nicht-Werkmaurer (Urtext für Watson- u. Thew-Ms.)
  • 1550/60 Schottland: Maurerwort, Territoriallogen; 2-Grad-System
    ev. Urformen von Grand Lodge-Ms. Nr. 1,
    Levander-York-Ms. und Harleian MS. Nr. 2054
    Vorlage für Dowland-Manuskript (1815 veröffentlicht)
  • 1598/99 Edinburgh: Schaw-Statuten


Fortschrittidee, Rationalismus, Deismus, Toleranzidee, Aufklärung

  • 1619-1682 Londoner „Accecption“ dokumentiert (Elias Ashmole)
  • 1646-1663 Urformen von Sloane-Katechismus und -Konstitution sowie Roberts-Konstitutionen ev. Hirams-Legende und esoterischer Gehalt des Royal Arch
  • 1650 Der irische Erzbischof James Ussher berechnet das Datum der Weltschöpfung auf 4004 v. Chr.
  • 1676 Schmähschrift gegen Rosenkreuzer, Hermetiker und Freimaurer
  • 1686 Robert Plot: „Natural History of Staffordshire“
  • 1696 erster Katechismus
  • 1698 anti-maurerisches Flugblatt

Die Geschichte der Freimaurerei

  • 1717 London: vier Logen schliessen sich zur Grossloge zusammen
  • 1721-52 rasante Ausbreitung auf allen Kontinenten
  • 1722-30 erste englische „Verräterschriften“ (u. a. Prichard); auch in Zeitungen; Spottschriften, Verteidigungsschriften
  • 1723 James Anderson: „The Constitutions of the Free-Masons“ („Alte Pflichten“)
  • 1723-1730 Ausbildung des 3-Grad-Systems
  • 1736 Rede von [Andrew_Michael_Ramsay:_Die_gedruckte_Rede_1737|Andrew Michael Ramsay]]
  • 1737-51 erste französische Verräterschriften (Hérault, Gabanon, Pérau, Larudan, Wolson)
  • 1738 erste päpstliche Bulle gegen die Freimaurerei
  • 1738-60 Spanien und Portugal: Inquisition gegen die Freimaurer
  • 1740-90 Entstehung von Hochgraden und Splittergruppen
  • 1740/50 England/ Schottland: Royal Order of Scotland
  • 1743 Royal Arch
  • 1901/03 erneut Frauenlogen in Frankreich und England; Co-Masonry in USA
  • 1902 Édouard_Quartier-la-Tente: Internat. Büro für freimaurerische Beziehungen
  • 1905 Universelle Freimaurerliga
    Freimaurerbund zur aufgehenden Sonne (Freidenker, Monisten)
  • 1917 Frankreich: Idee des Völkerbundes
  • 1919 Ungarn: Auflösung der Symbolischen Großloge
  • 1919-22 USA: 4 Orden für Buben und junge Männer, Mädchen und junge Frauen
  • 1921-50 Association Maçonnique International (A. M. I.)
  • 1922 Russland: Auflösung der Logen
  • 1923-25 Italien: Die Faschisten wenden sich gegen die Freimaurerei
  • 1926-33 Polen: Verfolgung und schliesslich Verbot der Freimaurerei
  • 1929 General Regulations der UGLE
  • 1932 USA: Allied Masonic Degrees
  • 1933-35 Auflösung der Logen in Deutschland
  • 1947-51 Marshallplan
  • ab 1951 Erneute Angriffe gegen die Freimaurerei (z. B. Walton Hannah)
  • 1958-70 Zusammenschluss und „Magna Charta“ der Vereinigten Großlogen von Deutschland
  • 1959-2001 Mitgliederschwund in den USA von 4, 1 Mio. auf 1,8 Mio.
  • 1968-1983 Gespräche zwischen katholischer Kirche und Freimaurerei; 1970 Lichtenauer Erklärung
  • 1969 UGLE: “Emulation Ritual“ (früher auch: Craft Rituals) erstmals offiziell gedruckt (illegale Drucke gab es bereits 1825, 1835 und 1838)
  • 1977-82 Italien: P2-Affäre
  • 1983 neuer „Codex iuris canonici“, dazu „Erklärung der Glaubenskongregation“
  • 1986 UGLE: entfernt Eidesformel (mit „physical penalties“) aus dem Ritual
  • ab 1989 Wiederbelebung des Logenlebens im ehemaligen Ostblock
  • ab 1994 UGLE: Anerkennung einzelner Prince Hall Grosslogen
  • 1999 UGLE anerkennt die „reguläre Arbeit“ von Frauenlogen


Msgruenklein.gif

Ausgearbeitet von Dr. phil. Roland Müller, Switzerland / Copyright © by Mueller Science 2001-2015 / All rights reserved - ESOTERIK von Dr. phil. Roland Müller

Finden

Durchsuchen
Hauptseite
FINANZIERUNG
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …







Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: